Geschichte

Wie alles begann

Vor 260 Jahren plante der Zollbeseher Jan Willem Noot in den „Königlichen Gärten“ in Ruhrort ein „Packhaus” für Kolonialwaren. Um das Grundstück in Erbpacht zu erwerben, war die Unterschrift des Besitzers nötig. Dieser war kein Geringerer als Friedrich II. Das Dokument, das der Preußenkönig am 10. Februar 1756 eigenhändig unterzeichnete, ging als „Gründerurkunde” in die Geschichte des Familienunternehmens Haniel ein.

Zeitreise auf Video

Beim Museumsbesuch gibt es viel zu entdecken. Der Film gibt einen kleinen Vorgeschmack.