Gemeinnütziges Engagement

Engagement mit tiefen Wurzeln

Für Haniel ist es Tradition, etwas vom Unternehmenserfolg an das Umfeld zurückzugeben. Schon im 19. Jahrhundert setzte sich Franz Haniel, Enkel des Unternehmensgründers, für das gemeinschaftliche Wohl ein. Er stiftete seiner Heimatstadt Duisburg-Ruhrort ein Krankenhaus und eine Schule. Außerdem erbrachte er freiwillige Sozialleistungen: Franz Haniel gründete Deutschlands erste Betriebskrankenkasse und erbaute die erste Arbeitersiedlung im Ruhrgebiet. Er hatte erkannt, dass die Mitarbeiter einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten. Im Gegenzug sollte ihnen Haniel mehr als den bloßen Lohn bieten. An dieser Überzeugung hält das Unternehmen bis heute fest.

Bildung für die Gesellschaft von morgen

1988 wurde die Haniel Stiftung als Ausdruck des Selbstverständnisses der Familie und des Unternehmens Haniel gegründet. An diesem Selbstverständnis orientieren sich auch die beiden Förderschwerpunkte der Haniel Stiftung: „Bildungschancen schaffen und Integration gestalten“ sowie „Führungsnachwuchs und Unternehmerbild in der Gesellschaft stärken“.

Die Haniel Stiftung versteht sich als Bildungsstiftung, die aktuelle und drängende Fragen im Bildungsbereich aufgreift, indem sie Menschen befähigt, unternehmerisch im Sinne des Gemeinwohls diese Herausforderungen zu lösen. Dem Leitmotiv des wertorientierten Unternehmers in der Tradition und Überzeugung der Unternehmerfamilie Haniel folgend, konzentriert sie sich auf die Schaffung von Bildungschancen, die Gestaltung von Integration sowie die Förderung von Bildungsnachwuchs. Ihre Zielgruppen sind bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche sowie besonders leistungsstarke Nachwuchskräfte, die im Sinne des ehrbaren Kaufmanns Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen.

Breites Spektrum

Trotz internationaler Ausrichtung hat Haniel nie den Blick für das Naheliegende verloren: die Stadt Duisburg und das Ruhrgebiet. Hier leistet die Holding Beiträge zur Bildungsförderung und Standortverantwortung. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Duisburger Stadtteil Ruhrort. Denn hier begann vor mehr als 260 Jahren die Geschichte des Familienunternehmens und hier hat die Unternehmenszentrale bis heute ihren Sitz. Außerdem unterstützt Haniel Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich engagieren – ob individuell oder als Team, für ein Haniel-Projekt oder andere Initiativen.