CR-Management & Organisation

Corporate Responsibility im Managementdialog

Als Wertentwickler mit einer langfristigen Investmentstrategie strebt Haniel im Bereich CR einen ganzheitlichen Ansatz entlang der Wertschöpfung an – vom Dialog mit Kapitalgebern über die Investitionsphase und das Portfolio-Management bis hin zur Desinvestition. Dabei liegt der Fokus dort, wo die Holding einen großen Hebel hat: bei der Entwicklung und Steuerung der Geschäftsbereiche.

Im Dialog mit den Geschäftsbereichen diskutiert die Haniel-Holding die strategische Ausrichtung und legt verbindliche Ziele und Mindeststandards fest – auch in puncto Corporate Responsibility. Für die Umsetzung der Ziele, Strategien und Mindeststandards sowie für das operative Geschäft sind die Geschäftsbereiche selbst verantwortlich. Die Holding überwacht die Erreichung der CR-Ziele sowie die Einhaltung der Mindeststandards. Dazu tauscht sich der Haniel-Vorstand jährlich im September bilateral mit den Geschäftsführungen bzw. Vorständen der Geschäftsbereiche in einem Quartalsgespräch aus. Hier ist Corporate Responsibility seit 2013 fester Bestandteil der Tagesordnung. Der Haniel-Vorstand diskutiert gemeinsam mit den Geschäftsbereichen Fortschritte der bestehenden CR-Programme und vereinbart individuelle Ziele in den als Haniel-Handlungsfeldern definierten Schwerpunkten. Auf diese Weise übernimmt die Holding die Rolle eines Impulsgebers und Sparringspartners. Zur Förderung der gemeinsamen Entscheidungsfindung in der Haniel-Gruppe finden auch „CEO-Round Table“ statt, zu denen der Haniel-Vorstand regelmäßig die Geschäftsbereiche einlädt. Bei Bedarf werden in dem Gremium auch übergreifende Initiativen im Bereich Corporate Responsibility besprochen. Neben dem CR-Dialog auf Management-Ebene treffen sich die CR-Verantwortlichen der Unternehmensgruppe zum „CR-Round Table“, um Informationen und Best Practices auszutauschen.

Seit 2013 ist Corporate Responsibility auch fest in der Organisation der Holding verankert: Jedes Jahr im Sommer kommen die Direktoren der Zentralabteilungen mit dem Vorstand zur CR-Konferenz zusammen. Gemeinsam diskutieren sie relevante Holding-Themen in den Haniel-Handlungsfeldern und vereinbaren konkrete Maßnahmen, um CR in den Kernprozesse des Unternehmens, die sowohl die Interaktion mit den Geschäftsbereichen als auch die Holding selbst betreffen, zu integrieren.