Pressemitteilung

Q2 2017/18: CECONOMY treibt strategische Agenda voran und steigert operativen Gewinn

17.05.2018

  • Umsatz im zweiten Quartal 2017/18 währungsbereinigt um 0,8 Prozent gestiegen; EBITDA inkl. Fnac Darty um 56 Mio. Euro auf 97 Mio. Euro erhöht, EBIT inkl. Fnac Darty bei 38 Mio. Euro; Wertminderung der Beteiligung an der Metro AG belastet Finanzergebnis
  • MediaMarktSaturn und Fnac Darty gründen European Retail Alliance zur Verbesserung der Partnerschaft mit Lieferanten und des Angebots für Endkunden
  • Im Geschäftsjahr 2017/18 leichtes Wachstum des währungs- und portfoliobereinigten Umsatzes und Steigerung von EBITDA und EBIT mindestens im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet

Düsseldorf, 17. Mai 2018 - Die CECONOMY AG ("CECONOMY") hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 ihre strategische Agenda weiter erfolgreich vorangetrieben und das operative Ergebnis verbessert. Von Januar bis März erhöhte sich der Gesamtumsatz währungs-bereinigt im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 Prozent und lag auf berichteter Basis bei rund 5,2 Mrd. Euro. Das EBITDA1 stieg um 56 Mio. Euro auf 97 Mio. Euro (Q2 2016/17: 40 Mio. Euro vor Sonderfaktoren), während sich das EBIT von einem Verlust von 19 Mio. Euro im Vorjahr auf einen operativen Gewinn von 38 Mio. Euro verbesserte. Auch ohne den Beitrag aus der Beteiligung am führenden französischen Einzelhandelsunternehmen Fnac Darty, die mit rund 21 Mio. Euro erstmals spürbar zum Ergebnis beitrug, verbesserte sich das EBIT auf rund 18 Mio. Euro.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.