Pressemitteilung

Q1 2018/19: CECONOMY mit Umsatzwachstum und Ergebnisstabilisierung

08.02.2019

  • Währungs- und portfoliobereinigter Umsatz im ersten Quartal um 2,8 Prozent gestiegen; alle Regionen tragen zum Umsatzwachstum bei; Onlinegeschäft mit Umsatzplus von 28,0 Prozent auf 1,0 Mrd. Euro
  • Ergebnis (EBITDA*) um 18 Mio. Euro über Vorjahr; EBIT* bei 269 Mio. Euro (15 Mio. Euro über Vorjahr); vor Aufwendungen für Managementwechsel, die das Ergebnis mit 34 Mio. Euro belasteten

Düsseldorf, 8. Februar 2019 – Nach der herausfordernden Entwicklung 2017/18 hat die CECONOMY AG („CECONOMY“) ihr Geschäft im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres 2018/19 stabilisiert. Der Umsatz erhöhte sich von Oktober bis Dezember im Vergleich zum Vorjahr währungs- und portfoliobereinigt um 2,8 Prozent. Haupttreiber waren der umsatzstarke Black Friday sowie signifikante Zuwächse in den strategisch wichtigen Bereichen Online und Services & Solutions. Das Ergebnis (EBITDA) stieg im ersten Quartal – ohne Berücksichtigung der Beteiligung an Fnac Darty sowie der Kosten für Managementwechsel bei CECONOMY und MediaMarktSaturn – um 18 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahr. Ebenfalls bereinigt um diese Effekte verbesserte sich das EBIT um 15 Mio. Euro auf 269 Mio. Euro in Q1 2018/19. Für Managementwechsel auf der ersten und zweiten Führungsebene bei CECONOMY und MediaMarktSaturn fielen Aufwendungen in Höhe von 34 Mio. Euro an, die das berichtete EBITDA und EBIT belasteten.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.