Pressemitteilung

Preis für Erdgasfahrzeuge: CWS-boco erhält Ehrung für Grüne Flotte

30.09.2010

CWS-boco wurde in Berlin im Rahmen der Verleihung des „Preises der Deutschen Gaswirtschaft für Innovation und Klimaschutz 2010“ geehrt.

Dreieich, 30. September 2010. CWS-boco wurde in Berlin im Rahmen der Verleihung des „Preises der Deutschen Gaswirtschaft für Innovation und Klimaschutz 2010“ geehrt. 

Die Anerkennung der ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V., des ADAC e.V., des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. und der dena Deutsche Energie-Agentur GmbH wurde gestern zum 16. Mal feierlich verliehen. In den Kategorien "Planung", "Innovation" und "Umweltschonende Mobilität" sind insgesamt über 70 Bewerbungen eingegangen, aus denen insgesamt vier Projekte ausgewählt und ausgezeichnet wurden.

CWS-boco erhielt die Anerkennung für das Projekt der sukzessiven Umstellung der Fahrzeugflotte auf Erdgasfahrzeuge. Der Preis ist mit 5.000,- Euro dotiert und wurde vom ehemaligen Bundesumweltminister und heutigen Exekutivdirektor der IASS Professor Dr. Klaus Töpfer, Ulrich Klaus Becker, Vize Präsident Verkehr des ADAC und Andreas Prohl, Präsident der ASUE, verliehen. CWS-boco plant im Rahmen eines Nachhaltigkeitsprojekts das Preisgeld in ein grünes Logistikdepot zu investieren.

Die ASUE Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. richtet seit 1980 im Auftrag der deutschen Gaswirtschaft im zweijährigen Turnus den Innovationspreis der deutschen Gaswirtschaft aus.

Alternative Antriebe für die Serviceflotte
CWS-boco hat sich Nachhaltigkeit und Umweltschutz zur Pflicht gemacht – und zwar in allen Bereichen, angefangen bei der Entwicklung der Textil- und Waschraumhygiene-Lösungen über die Bearbeitung der Textilien in den Wäschereien bis hin zur Logistik. Die Servicefahrer legen Jahr für Jahr mehr als 60 Millionen Kilometer zurück. Vor dem Hintergrund des Klimawandels und der unternehmerischen wie gesellschaftlichen Verpflichtung die Schadstoffemissionen dabei so gering wie möglich zu halten, prüft CWS-boco regelmäßig die Eignung alternativer Treibstoffe und Antriebe für seine Servicelogistik. In einer umfassenden Machbarkeitsstudie im Jahr 2007 erwies sich Erdgas als ökologisch sinnvolle Option, die auch wirtschaftliche Vorteile, durch Einsparpotenzial beim Verbrauch, bietet.

Erdgas gilt heute anerkanntermaßen als einer der saubersten Kraftstoffe und trägt im Vergleich zu Benzin oder Diesel am wenigsten zur Klimaerwärmung und Ozonbildung bei. Bevor sich CWS-boco für die Umstellung der Serviceflotte auf Erdgas-Fahrzeuge entschied, wurden umfangreiche Studien und Tests zur Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit verschiedener Antriebsarten durchgeführt. Dabei hat sich Erdgas im Vergleich zu Diesel und Benzin als sauberster sowie wirtschaftlich und ökologisch sinnvoller Kraftstoff erwiesen. Bei einer Studie der Empa Materials Science and Technology, einer Schweizer Forschungsinstitution für Materialwissenschaften und Technologie, schnitten Erdgasautos insgesamt am saubersten ab.

Nachhaltige Strategie
CWS-boco ist untrennbar mit den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz verbunden. Umweltschonende Produkte und Verfahren bereitzustellen und der Schutz von Wasser, Boden und Luft sind seit jeher elementare Bestandteile der Geschäftspolitik. Mit Einführung der neuen Erdgas-Logistikflotte setzt CWS-boco die nachhaltige Strategie zur Schonung der Umwelt konsequent fort und leistet erneut einen wichtigen Beitrag für eine saubere und gesündere Umwelt. Aktuell unterhält CWS-boco in seinem Fuhrpark über 260 Erdgas-Fahrzeuge. Für die Zukunft ist die Beschaffung von weiteren Fahrzeugen mit Erdgasantrieb geplant, was eine weitere Reduktion der CO2 -Emmissionen bewirken dürfte und gleichzeitig die Fokussierung von CWS-boco auf den Ausbau alternativer Antriebe in der Firmenflotte demonstriert.