Pressemitteilung

METRO GROUP behauptet sich in schwierigem Umfeld

20.03.2012

Die METRO GROUP hat sich im Geschäftsjahr 2011, das durch außerordentliche wirtschaftliche Entwicklungen stark beeinträchtigt war, gut behauptet. Der Konzernumsatz sank leicht um 0,8% auf 66,7 Mrd. €, in Landeswährung aber nur um 0,2%. Insbesondere die Staatsschuldenkrise, eine hohe Arbeitslosigkeit und Sparprogramme in vielen Ländern Europas haben zu einer Kaufzurückhaltung bei den Kunden geführt. Das EBIT vor Sonderfaktoren erreichte 2,37 Mrd. € (-1,8%) und lag damit im Rahmen der Erwartungen. „Die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich in vielen Ländern spürbar schlechter als 2010 entwickelt. Dennoch ist es uns gelungen, Konzernumsatz und EBIT vor Sonderfaktoren nahezu auf dem Niveau des Vorjahres zu halten“, sagte Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. Der Hauptversammlung wird daher eine unverändert hohe Dividende von 1,35 € pro Stammaktie vorgeschlagen.

Weitere Details entnehmen Sie bitte der vollständigen Pressemitteilung.