Pressemitteilung

METRO erreicht Ergebnisziele im 1. Quartal 2017/18

13.02.2018

  • Umsatz wächst flächenbereinigt um 0,8 %; berichteter Umsatz steigt um 0,2 % auf 10,1 Mrd. €; in lokaler Währung Anstieg um 1,5 %
  • EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen liegt bei 608 Mio. € (Q1 2016/17: 565 Mio. €)
  • EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen wächst bei konstanten Wechselkursen um 9 % im Vergleich zum Vorjahresquartal
  • Berichtetes EBITDA erreicht 608 Mio. € (Q1 2016/17: 608 Mio. €)
  • Ergebnis je Aktie verbessert sich auf 0,64 € (Q1 2016/17: 0,34 €)
  • Belieferungsumsatz bei METRO Wholesale wächst gegenüber Q1 2016/17 um mehr als 28 % auf Umsatzanteil von 16 %
  • Onlineumsatz bei Real steigt um rund 45 % auf Umsatzanteil von 2 %
  • Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18 bestätigt

Düsseldorf, 13. Februar 2018 – METRO hat im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 flächenbereinigt einen Umsatzzuwachs von 0,8 % gegenüber dem Vorjahr erzielt und sich damit in einem anspruchsvollen Marktumfeld solide behauptet. Das EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen stieg auf 608 Mio. € gegenüber 565 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Das berichtete EBITDA erreichte 608 Mio. € (Q1 2016/17: 608 Mio. €). Das Ergebnis je Aktie verbesserte sich auf 0,64 € gegenüber 0,34 € im Vorjahr. Weiterhin deutliche Zuwächse verzeichneten das Belieferungsgeschäft von METRO Wholesale und das Onlinegeschäft von Real: Der Belieferungsumsatz bei METRO Wholesale stieg im 1. Quartal 2017/18 gegenüber dem Vorjahr um mehr als 28 % auf einen Anteil am Gesamtumsatz von 16 %. Der Onlineumsatz bei Real wuchs um rund 45 % auf einen Umsatzanteil von 2 %.  
„Wir haben im 1. Quartal 2017/18 eine positive Entwicklung beim Umsatz und beim EBITDA ohne Ergebnisbeiträge aus Immobilientransaktionen erzielt – trotz einer geringeren Anzahl an Verkaufstagen im Vergleich zum Vorjahr. Zusätzlich haben bei METRO Wholesale insbesondere der Umsatzrückgang in Russland und negative Wechselkurseffekte das Ergebnis belastet“, sagte Olaf Koch, Vorstandsvorsitzender der METRO AG. „Insgesamt haben wir unsere Ergebnisziele im 1. Quartal erreicht und halten unverändert an unserer Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18 fest.“

Weitere Details entnehmen Sie bitte der Presseinformation im Anhang.