Pressemitteilung

Haniel strebt langfristige Balance im Portfolio an

21.12.2010

Celesio und Metro weiterhin wesentliche Bestandteile der Unternehmensgruppe.

Duisburg, 21. Dezember 2010. Entgegen einem Bericht in der heutigen Frankfurter Allgemeinen Zeitung steht bei Haniel derzeit keine Ver­ringerung der Anteile an der Celesio AG und der METRO AG an. Das Unternehmen plant im Rahmen des Strategieprojekts Haniel 2020 langfristig eine stärkere Balance im Portfolio durch den Zukauf neuer Bereiche.

Haniel betreibt seit einem Vierteljahrtausend ein langfristig orientiertes Portfolio­management. Die zentrale Aufgabe ist es, das aktuelle Portfolio laufend und ohne Tabus hinsichtlich der einzelnen Bestandteile zu bewerten. Für die künf­tige Ausrichtung strebt Haniel eine stärkere Ausgewogenheit des Portfolios an. Dazu wurde zu Begi?nn des Jahres 2010 ein Strategieprojekt gestartet, mit dem das Unternehmen nach „kleinen Perlen“ sucht. Gemeint sind Unternehmen, deren Geschäftsmodelle von globalen Trends befeuert werden und die Haniel mit dem über 250-jährigen Wissen hinsichtlich eines nachhaltigen Portfolio­managements internationalisieren und professionalisieren kann.

Eine langfristige Ausgewogenheit geht nicht zwingend mit einer Reduktion der Anteile an den börsennotierten Geschäftsbereichen einher. Erreicht werden kann diese Balance ebenso durch die Ergänzung des bestehenden Portfolios mit den zuvor genannten kleinen Perlen – indem Haniel diese ausbaut und ihren Wert konstant steigert: so wie Haniel dies in der Vergangenheit mit allen ehemaligen oder aktuellen Geschäftsbereichen gelungen ist.

Haniel hat seinen Führungskräften nie angekündigt, dass eine Reduktion der Anteile an Celesio oder Metro geplant sei. Beide Geschäftsbereiche sind wesentliche Bestandteile des Unternehmensportfolios. Im Rahmen der jährlich stattfindenden „Group Conference“ wurden die Top 200 Führungskräfte der Gruppe im September 2010 darüber informiert, dass im Rahmen des Strategie­projekts Haniel 2020 neue Portfoliobestandteile gesucht und damit langfristig eine stärkere Ausgewogenheit der Portfolios angestrebt wird. Dies wurde anschließend über die regelmäßig erscheinende Publikation „Management News“ einem erweiterten Kreis an Führungskräften mitgeteilt.

Auszug aus der Projekt-Präsentation Haniel 2020