Pressemitteilung

Haniel kommt bei Schuldenabbau gut voran ─ Ergebnis deutlich gestiegen

30.08.2013

 

Duisburg, 30. August 2013. Das Ergebnis der Haniel-Gruppe konnte im ersten Halbjahr 2013 deutlich gesteigert werden. Verantwortlich hierfür war neben Effizienzsteigerungen in allen Geschäftsbereichen der Wegfall von Sonderaufwendungen, die im Vorjahr das Ergebnis belastet haben. „2013 hat der Schuldenabbau weiterhin oberste Priorität für Haniel. Wir kommen hier gut voran und haben die Nettofinanzverschuldung der Holding auf 1,9 Milliarden Euro gesenkt“, erläutert Stephan Gemkow, Vorstandsvorsitzender von Haniel.Konjunktur belastet Umsatzentwicklung.

Der Umsatz der Haniel-Gruppe ist im ersten Halbjahr 2013 auf 12,6 Milliarden Euro gesunken, im Vorjahreszeitraum betrug er 13,5 Milliarden Euro. Neben der Konjunktur wirkte sich vor allem der Verkauf der irischen und tschechischen Aktivitäten bei Celesio negativ aus. Bereinigt um Unternehmenskäufe und -verkäufe sowie Währungseffekte reduzierte sich der Umsatz der Haniel-Gruppe um 4 Prozent. Dafür war vor allem ein Umsatzrückgang bei ELG verantwortlich, der durch schwächere Rohstoffpreise und -nachfrage verursacht wurde. Auch bei TAKKT machte sich die Konjunktur bemerkbar und führte akquisitions-bereinigt zu Umsatzverlusten – vor allem bei TAKKT EUROPE. Celesio verzeichnete ebenso niedrigere Umsätze. Neben einem rückläufigen Markt in Frankreich waren dafür auch Einsparungen im Gesundheitswesen in mehreren Ländern verantwortlich. Bei CWS-boco blieb das Servicegeschäft erfreulich stabil, die Handelsumsätze gingen dagegen konjunkturbedingt zurück.

Höheres Operatives Ergebnis
Die Haniel-Gruppe erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2013 ein Operatives Ergebnis von 293 Millionen Euro und übertraf damit das Operative Ergebnis des Vorjahreszeitraums von 275 Millionen Euro. Diese Verbesserung ist auf Sonderaufwendungen für das Operational Excellence Programm und den Verkauf verschiedener Geschäftsaktivitäten bei Celesio zurückzuführen, die sich im Vorjahreszeitraum negativ ausgewirkt hatten. Das Operative Ergebnis der ELG fiel aufgrund des mengen- und preisbedingten Umsatzrückgangs deutlich geringer aus als im Vorjahr. TAKKT erzielte zwar zusätzliche Ergebnisbeiträge aus den 2012 erworbenen Unternehmen – diese konnten allerdings die konjunkturbedingt rückläufige Geschäftsentwicklung insbesondere in Europa nicht vollständig kompensieren. CWS-boco ist es hingegen gelungen, trotz der geringeren Umsätze das operative Ergebnis leicht zu steigern.

Ergebnis vor Steuern deutlich über Vorjahr
Das Ergebnis vor Steuern, das neben dem operativen Ergebnis das Beteili-gungsergebnis und das Ergebnis aus Finanzierungstätigkeit beinhaltet, lag mit 143 Millionen Euro erheblich über dem des Vorjahrs von 11 Millionen Euro. Der Anstieg resultiert – neben dem höheren operativen Ergebnis – sowohl aus einem höheren Beteiligungsergebnis als auch einem verbesserten Ergebnis aus Finanzierungstätigkeit.

Das höhere Beteiligungsergebnis war dabei überwiegend auf das Metro-Engagement zurückzuführen. Das Geschäft der METRO GROUP war im ersten Halbjahr 2013 durch eine verschlechterte Konsumstimmung insbesondere in den südeuropäischen Ländern beeinträchtigt. Dennoch fiel der Ergebnisbeitrag aus dem Metro-Engagement für Haniel höher aus als im Vorjahr.

Ausblick
Für die zweite Jahreshälfte erwartet Haniel weiterhin schwierige konjunkturelle Bedingungen vor allem in Europa. „Die gesamtwirtschaftliche Entwicklung bleibt anfällig für externe Störungen. Wir sind aber zuversichtlich, das Geschäftsjahr 2013 mit einem deutlich positiven Ergebnis vor Steuern abschließen zu können“, betont Stephan Gemkow.

Geschäftszahlen 1. Halbjahr 2013 im Überblick:

Mio. Euro

30.06.2012*

30.06.2013

Haniel-Gruppe

 

 

Umsatz

13.485

12.621

Operatives Ergebnis

275

293

Ergebnis vor Steuern

11

143

Ergebnis nach Steuern

-277

84

Haniel-Cashflow

360

287

CWS-boco

 

 

Umsatz

376

369

Operatives Ergebnis

32

33

Mitarbeiter (durchschnittliche Kopfzahl)

7.667

7.549

ELG

 

 

Umsatz

1.415

1.049

Operatives Ergebnis

36

23

Mitarbeiter (durchschnittliche Kopfzahl)

1.093

1.199

TAKKT

 

 

Umsatz

444

470

Operatives Ergebnis

61

54

Mitarbeiter (durchschnittliche Kopfzahl)

2.118

2.545

Celesio

 

 

Umsatz

11.251

10.733

Operatives Ergebnis

176

203

Mitarbeiter (durchschnittliche Kopfzahl)

45.481

38.563

Metro-Engagement

 

 

Haniel-Beteiligungsergebnis

-39

-17

 * Die Vorjahreswerte wurden gemäß IAS 8 angepasst.


Den vollständigen Halbjahresfinanzbericht 2013 finden Sie hier.