Pressemitteilung

Haniel investiert in den High-Tech Gründerfonds

31.05.2017

Abrundung des Investments in Venture-Capital-Fonds als Teil der Digitalinitiative

Duisburg, 31. Mai 2017. Das deutsche Family-Equity-Unternehmen Haniel wird Investor des High-Tech Gründerfonds III (HTGF III). Mit dem HTGF III werden mit einem angestrebten Fondsvolumen von 300 Millionen Euro jährlich voraussichtlich bis zu 40 Technologieunternehmen finanziell unterstützt. Neben dem finanziellen Engagement bietet der Fonds den Technologieunternehmen die Expertise des eigenen Teams und ein umfangreiches Netzwerk sowie Scouts als Unterstützung. Haniel profitiert von diesem Netzwerk und bietet den HTGF-Start-up-Unternehmen zugleich Zugang zu etablierten Geschäftsmodellen.

Haniel verfolgt mit den Investments in Venture-Capital-Fonds strategische Ziele, die weit über den rein finanziellen Charakter hinausgehen. Dies unterstreicht auch Stephan Gemkow, Vorsitzender des Vorstands der Haniel-Holding: „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit dem High-Tech Gründerfonds und den Start-up-Unternehmern: Das Netzwerk der Start-ups in seiner Vielfalt und Breite liefert uns wertvolle Einblicke und die Möglichkeit, voneinander zu lernen. Zudem erhalten wir Anregungen und Impulse zu Technologietrends und innovativen Geschäftsmodellen – sowohl für die Weiterentwicklung unserer Geschäftsbereiche als auch für künftige Investments.“ Dr. Alex von Frankenberg, Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds, freut sich, Haniel unter den neuen Investoren des HTGF zu wissen: „Mit Haniel begrüßen wir den mit über 250 Jahren ältesten Fondsinvestor. Mit viel Innovationskraft und Flexibilität ist Haniel über Jahrhunderte gelungen, ein führendes Unternehmen zu bleiben. Für unsere Portfoliounternehmen ein sehr guter Partner und Vorbild“.

Venture-Capital-Investments als Teil von Haniels Digitalinitiative
Als strategische Managementholding beschäftigt sich Haniel intensiv mit dem Thema Digitalisierung. Die Digitale Transformation birgt große Chancen für eine nachhaltige Wertsteigerung des Portfolios und damit die Zukunftssicherung jeder einzelnen Beteiligung. Mit der Digitaleinheit Schacht One, unterstützt die Holding die Umsetzung der von den Geschäftsbereichen erarbeiteten Digitalen Agenden. Zudem hat sich Haniel Anfang 2016 dazu entschieden, insgesamt bis zu 50 Millionen Euro in ausgewählte Venture-Capital-Fonds zu investieren und sich so indirekt an Start-ups zu beteiligen. Neben dem unternehmerischen Zweck sollen damit in erster Linie Gelegenheiten geschaffen werden, neue Geschäftsmodelle und Technologietrends kennenzulernen. Bislang investierte Haniel bereits in die Venture-Capital-Fonds Project A, Cherry Ventures, HPE Growth Capital sowie e.ventures – und nun in den HTGF.

Abrundung der Investments in Venture-Capital-Fonds
Der HTGF III ist branchenoffen und vernetzt alle Player der Start-up- und Investorenszene. Dadurch sollen die geförderten Technologieunternehmen zum Erfolg geführt und der Gründungs- und Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig gestärkt werden. Haniel bietet dem HTGF und den zugehörigen Start-up-Unternehmen vor allem Zugang zu etablierten Geschäftsmodellen und ein wertvolles Netzwerk. Jeder Fonds wird von einem Mitarbeiter hauptverantwortlich betreut. Der direkte und enge Austausch wird hier regelmäßig gepflegt. Die Möglichkeiten für die Start-up-Unternehmen sind vielfältig: von neuen Kontakten zu verschiedenen Fragen der Geschäftsentwicklung bis hin zu Präsentationsmöglichkeiten bei hochkarätigen Haniel-Events.