Pressemitteilung

Haniel-Gruppe verzeichnet erfreuliches Wachstum

31.08.2010

  • Umsatz um 17 Prozent gestiegen
  • Ergebnis vor Steuern um 38 Prozent verbessert
  • Finanzierung der Holding durch Begebung weiterer Anleihe stärker diversifiziert
  • Deutlich bessere Edelstahlkonjunktur belebt ELG-Geschäft
  • Auch Celesio und TAKKT verzeichnen Umsatzsteigerungen
  • Striktes Kostenmanagement sowie das Effizienz- und Wertsteigerungsprogramm Shape 2012 der METRO GROUP zeigen positive Wirkung
  • CWS-boco initiiert Repositionierungsprojekt „Fokus Zukunft“
  • Strategieprojekt „Haniel 2020“ gestartet 

Duisburg, 31. August 2010. „Die Krise ist noch nicht vorbei, doch die guten Resultate im ersten Halbjahr stimmen uns verhalten optimistisch für die kommenden Monate.“ Mit diesen Worten kommentiert Haniel-Vorstands­vorsitzender Prof. Dr. Jürgen Kluge den bisherigen Geschäfts­verlauf. Von den ersten Tendenzen zum Aufschwung profitierten die Haniel-Geschäftsbereiche unterschiedlich stark: Insbesondere ELG hat infolge der angezogenen Edelstahlkonjunktur deutliche Zuwächse verbucht. Celesio und TAKKT verzeichneten ebenfalls sehr erfreuliche Anstiege. CWS-boco hingegen spürte die konjunkturelle Erholung nicht.

Steigende Umsätze
Der Umsatz der Haniel-Gruppe ist im ersten Halbjahr 2010 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um beachtliche 17 Prozent von 11.698 Millionen auf 13.706 Millionen Euro gestiegen. Dazu haben auch Akquisitionen beigetragen, insbesondere die in der zweiten Jahreshälfte 2009 getätigte Übernahme von Panpharma durch Celesio. Bereinigt um Währungseffekte sowie Unter­nehmenskäufe und -verkäufe stieg der Umsatz um 8 Prozent. Maßgeblich dafür war die positive Geschäftsentwicklung bei ELG. Dort hat sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr aufgrund des gestiegenen Nickelpreises und der höheren Ausgangstonnage mehr als verdoppelt. Auch Celesio und TAKKT erzielten organische Umsatzsteigerungen. CWS-boco hingegen verzeichnete erneut Umsatzrückgänge. Während sich die Sparten Waschraumhygiene und Schmutzfangmatten weiterhin vergleichsweise stabil entwickelten, ist der Umsatz im Bereich Textile Dienstleistungen deutlich gesunken. CWS-boco begegnet der aktuellen Situation mit dem umfassenden Repositionie­rungsprogramm „Fokus Zukunft“.

Operatives Ergebnis deutlich verbessert
Das Operative Ergebnis stieg um 39 Prozent von 251 Millionen auf 350 Millionen Euro. Dieser Ergebniszuwachs ist überwiegend Resultat der verbesserten Umsatzsituation – insbesondere bei ELG. Aber auch die Optimierungen der Kostenstrukturen haben sich positiv auf das Operative Ergebnis ausgewirkt.

Das Haniel-Beteiligungsergebnis an der METRO GROUP wurde anteilig durch das im Vergleich zum Vorjahr höhere Operative Ergebnis der METRO GROUP beeinflusst. Diese hat im ersten Halbjahr 2010 eine solide Geschäftsentwick­lung gezeigt und steigerte Umsatz und Operatives Ergebnis (EBIT) in einem nach wie vor herausfordernden Umfeld. Nachdem der Ergebnisbeitrag für Haniel im Vorjahreszeitraum noch bei -32 Millionen Euro lag, belief er sich im ersten Halbjahr 2010 auf -3 Millionen Euro.

Geringeres Investitionsvolumen
Im ersten Halbjahr wurden insbesondere planmäßig Zahlungen für bereits getätigte Akquisitionen geleistet. Damit war das Investitionsvolumen für Unter­nehmenserwerbe und -verkäufe deutlich geringer als im Vorjahreszeit­raum. Die Nettoinvestitionen in Sachanlagen, immaterielle und andere lang­fristige Vermögenswerte lagen über dem Niveau des Vorjahres. Vor allem Celesio verzeichnete einen Anstieg – insbesondere durch Investitionen in das Großhandelsniederlassungsnetz, die Neugestaltung von Apotheken, den Markteintritt in Schweden sowie IT-Investitionen.

Ausblick
Für die kommenden Monate ist der Haniel-Vorstand verhalten optimistisch und hofft, dass sich die ersten Anzeichen eines wirtschaftlichen Aufschwungs fortsetzen. Konjunkturelle Eintrübungen sind allerdings nicht auszuschließen. Die Haniel-Geschäftsbereiche werden weiter unterschiedlich stark von positiven Tendenzen profitieren. Der Vorstand geht aufgrund der verbesserten operativen Ertragssituation der meisten Geschäftsbereiche davon aus, dass sich das Ergebnis vor Steuern im Geschäftsjahr positiv entwickeln wird.

Geschäftszahlen 1. Halbjahr 2010 im Überblick:

IFRS in Mio. Euro 

30.06.2009

30.06.2010

Haniel-Gruppe

 

 

Umsatz

11.698

13.706

Operatives Ergebnis

251

350

Ergebnis vor Steuern

113

156

Haniel-Cashflow

284

296

CWS-boco

 

 

Umsatz

369

360

Operatives Ergebnis

28

21

Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt (Kopfzahl)

7.922

7.827

ELG

 

 

Umsatz

587

1.461

Operatives Ergebnis

-13

58

Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt (Kopfzahl)

992

986

TAKKT

 

 

Umsatz

358

377

Operatives Ergebnis

30

42

Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt (Kopfzahl)

2.086

1.949

Celesio

 

 

Umsatz

10.384

11.509

Operatives Ergebnis

235

259

Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt (Kopfzahl)

38.257

46.978

METRO GROUP

 

 

Haniel-Beteiligungsergebnis

-32

-3