Pressemitteilung

Benefizkonzert in der Haniel Akademie

16.04.2010

Duisburger Haniel-Konzern unterstützt Live Music Now Rhein-Ruhr e. V.


Duisburg, 16. April 2010. Klassische Musik Menschen näher bringen, die selbst nicht in Konzerte gehen können. Gleichzeitig Nachwuchsmusikern die Chance geben, vor außergewöhnlichem Publikum aufzutreten – in Krankenhäusern, Obdachlosenheimen, Förderschulen oder Gefängnissen. Dieser Gedanke liegt der Arbeit des gemeinnützigen Vereins „Live Music Now Rhein-Ruhr“ zugrunde. Zu seinen Gunsten richtet Haniel am Dienstag, 20. April 2010, um 19.30 Uhr ein Benefizkonzert aus.

Das „Robert Schumann Ensemble“, bestehend aus Professoren der gleichnamigen Musikhochschule in Düsseldorf sowie Stipendiaten von Live Music Now Rhein-Ruhr, wird vor rund 200 geladenen Gästen in der Haniel Akademie musizieren. Das Eintrittsgeld kommt in vollem Umfang dem Verein zugute. „Wir freuen uns sehr über die Gastfreundschaft von Haniel. Unsere Organisation ist auf solche Gesten angewiesen. Denn wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden und die Einnahmen, die wir einmal im Jahr beim Benefizkonzert erzielen“, erklärt Vereinsvorsitzende Liselotte Knop.

Berührungspunkte schaffen
Die Musiker, die für Live Music Now Rhein-Ruhr konzertieren, bewerben sich bei einem Vorspieltermin um eine Förderung. Sie werden von einer Jury aus Hochschulprofessoren ausgewählt. Der Verein organisiert für die Stipendiaten Auftritte vorwiegend in sozialen Einrichtungen. Dafür erhalten sie eine aus Spendengeldern finanzierte Zuwendung. Außerdem sammeln sie Erfahrungen und entwickeln eine große Sensibilität für das Publikum. Für die Zuhörer wiederum sind die eintrittsfreien Konzerte eine Bereicherung, da sie sonst mit klassischer Musik kaum in Berührung kommen.

Im Einklang mit der Tradition
In neun Jahren hat Live Musik Now Rhein-Ruhr mehr als 170 Musiker gefördert. Derzeit werden die Stipendiaten von rund 20 Vereinsmitgliedern ehrenamtlich betreut. Sie geben jährlich etwa 150 Konzerte in 70 verschiedenen sozialen Einrichtungen. Das Benefizkonzert in der Haniel Akademie ist das erste außerhalb von Düsseldorf beziehungsweise Essen. Die Schirmherrschaft hat Stefan Meister übernommen, der im Haniel-Vorstand für das Thema Corporate Responsibility/Nachhaltigkeit verantwortlich ist: „Für uns ist Unternehmens­führung untrennbar mit Verantwortung verbunden. Schon im 19. Jahrhundert setzte sich Franz Haniel, Enkel des Unternehmensgründers, für benachteiligte Menschen und bessere Bildung in der Heimatregion ein. Dass wir die Idee von Live Music Now gutheißen und den Verein unterstützen, stand für uns daher außer Frage.“

 

Live Music Now Rhein-Ruhr e.V.
1977 gründete der Geiger und Dirigent Yehudi Menuhin in England die gemeinnützige Organisation Live Music Now. Er hatte sich zum Ziel gesetzt, Nachwuchsmusiker zu fördern und gleichzeitig Menschen, die aufgrund ihrer Lebensumstände benachteiligt sind, ein Live-Musikerlebnis zu ermöglichen. Unter dem Motto „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ organisiert Live Music Now seitdem weltweit eintrittsfreie Konzerte in Krankenhäusern, Altenheimen, Waisenhäusern, Hospizen und anderen sozialen Einrichtungen. Seit 1992 gibt es den Verein auch in Deutschland, mittlerweile in 16 Städten beziehungsweise Regionen. Live Music Now Rhein-Ruhr mit Sitz in Essen wurde 2001 ins Leben gerufen. Mehr Informationen unter: www.livemusicnow-rheinruhr.de.