Haniel

Neuer Anstrich

13.02.2013

Im Februar 2013 bekamen die Flure der Gemeinschaftsgrundschule Ruhrort, Partnerschule von Haniel, einen neuen Anstrich. Auch zehn Haniel-Mitarbeiter griffen zu Farbeimer und Pinsel.

Selbst mit anpacken

Wie alle städtischen Schulen leidet auch die Gemeinschaftsgrundschule Ruhrort unter den klammen kommunalen Kassen. Geld ist nur für das Nötigste da – also für Bücher, Lernmaterial oder Lehrpersonal. Für alles andere ist Schulleiter Heinz-Dieter Peters stets auf die Initiative fleißiger Helfer angewiesen. So auch Anfang Februar, als die Schulflure an der Fürst-Bismarck-Straße 26 einen neuen Anstrich bekamen. Als langjähriger Partner der Grundschule rief Haniel seine Mitarbeiter auf, zu Farbeimer und Pinsel zu greifen. Das Duisburger Unternehmen unterstützt seine Mitarbeiter dabei, Gutes zu tun – und fördert sie: Jeder, der sich außerberuflich für ein Haniel-Projekt in den Bereichen Bildungsförderung und Standortverantwortung einsetzt, kann dafür von der Arbeit freigestellt werden.

Zehn Mitarbeiter sind dem Aufruf von Haniel in die Ruhrorter Grundschule gefolgt. Vier Stunden hat es gedauert, bis die Wände in neuem Glanz erstrahlten: Passend zum Schulstandort im Hafenstadtteil schmücken ab sofort drei Wellen in verschiedenen Blautönen die Schulflure.

Ö-Töne

„Persönlichen Einsatz finde ich besser, als einfach bloß Geld zu spenden. Da ich außerdem gerne anstreiche, habe ich mich sofort für die Aktion angemeldet. Ein schöner Nebeneffekt: Ich kann Zeit mit meinen Kollegen verbringen und Sie besser kennenlernen.“ - Elke van Treek

„Ich habe zwei Kinder und weiß, wie wenig Geld die Grundschulen zur Verfügung haben. Ich finde es gut, dass Haniel die Schulen in Ruhrort unterstützt - da wollte ich auch einmal was tun.“ - Angela Frigger

„Streichen macht Spaß! Wir machen die tristen Flure bunt – und die Kinder damit glücklich. Einige von ihnen sind gerade schon ganz stolz über den Flur gegangen. Das fühlt sich gut an.“ - Anna-Lena Winkler