Press Releases

Familienunternehmen zeigen sich als attraktive Arbeitgeber: 8. Karrieretag Familienunternehmen bei Haniel

12/02/2011

400 Teilnehmer informieren sich über Karrierechancen in Familienunternehmen

Duisburg, 2. Dezember 2011. In Duisburg findet heute der 8. Karrieretag Familienunternehmen statt. Gastgeber ist die Haniel-Gruppe, an deren Stammsitz sich heute mehr als 400 hochqualifizierte Fach- und Führungskräfte vorstellen. Neben Haniel präsentieren sich weitere 25  Familienunternehmen aus ganz Deutschland, darunter bekannte Namen wie Sixt oder HILTI. Aber auch  „Hidden Champions“ wie ACO, Weltmarktführer in Entwässerungstechnik, oder WIKA, führend in der Temperatur – und Messtechnik, sind vor Ort.

„Mehr als zwei Tausend Bewerber mit besten Qualifikationen hatten sich für diesen Karrieretag gemeldet, die bewusst eine Karriere in Familienunternehmen anstreben“, so Stefan Klemm vom Entrepreneurs Club, der den Karrieretag Familienunternehmen gemeinsam mit führenden Familienunternehmen und der Stiftung Familienunternehmen initiiert hat. „Familienunternehmen sind attraktive Arbeitgeber, die jungen Absolventen genau das bieten, was sie sich für ihre berufliche Zukunft wünschen. Dafür ist der Karrieretag die ideale Plattform. Hier präsentieren sich die Familienunternehmen und loten im persönlichen Gespräch, oftmals durch die Eigentümer selbst, individuelle Karrierewege mit den Bewerbern aus“, ergänzt Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen.

Auf die Frage, was jungen hochqualifizierten Hochschulabsolventen und Young Professionals für ihr Berufsleben wichtig ist, antworten – das bestätigen auch aktuelle Studien - die meisten ganz ähnlich wie Dr. Florian Funck, Finanzvorstand bei Haniel: „Die Perspektive auf ein breit angelegtes Lern- und Aufgabenspektrum, bei dem man schnell Verantwortung übertragen bekommt, das hat mich direkt nach dem Studium zum Einstieg bei Haniel bewegt.“ Der 40-Jährige bezeichnet sich als echtes Haniel-Gewächs und wirbt mit seiner Person für eine Karriere in Familienunternehmen, die seiner Ansicht nach noch viel zu oft als Arbeitgeber unterschätzt werden. So sei es auch ein weit verbreitetes Klischee, dass Familienunternehmen ihre Personalentwicklung weniger professionell betrieben.

Neue Wege im Internet
Ergänzend zum Karrieretag Familienunternehmen, der als Veranstaltungsreihe den Bekanntheitsgrad von Familienunternehmen als Arbeitgeber verstärkt, stellt Stefan Klemm eine neue Internet-Plattform vor. „Karriere im Familienunternehmen“ versteht sich nicht als ein Recruiting-Instrument, das gezielt Stellenausschreibungen sortiert: „Hier – wie auch auf dem Karrieretag Familienunternehmen selbst – geht es vor allem darum, dass Familienunternehmen sich selbst als Arbeitgeber präsentieren“, so Stefan Klemm. Das Internet sei als Medium mittlerweile unverzichtbar und bietet die Möglichkeit der ganzjährigen Ansprache.