Press Releases

Erfolgsautoren lesen auf dem Speicher des Haniel Museums

05/26/2010

Spendenaktion für Jugendzentrum „Ruhrorter Hafenkids“. Karten im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.


Duisburg, 26. Mai 2010. Die Stadtbibliothek Duisburg lädt am Samstag, 29. Mai, um 20 Uhr zu einem Literaturabend im Haniel Museum ein. Thomas Hoeps und Jac. Toes, ein deutsch-niederländisches Erfolgsduo, lesen aus ihrem Krimi-Roman „Das Lügenarchiv“. Haniel gibt dazu Getränke aus und freut sich im Gegenzug über eine Spende für das Jugendzentrum „Ruhrorter Hafenkids e. V.“. Vor der Lesung besteht die Möglichkeit, das Haniel Museum zu besichtigen. Karten für den Abend kosten fünf Euro pro Person.

„Das Lügenarchiv“, der zweite Krimi des Autorenteams Hoeps und Toes, erzählt im wahrsten Sinne des Wortes eine explosive Story: Vor den Augen des Mönchengladbacher Restaurators Robert Patati fliegt sein Freund Wolfgang Altenburg in einem Jaguar in die Luft. Doch galt der Anschlag tatsächlich Altenburg oder dem eigentlichen Besitzer des Jaguars – dem Vorstands­vorsitzenden des Lebensmittelkonzerns Duneko, für den das Opfer zuletzt arbeitete? Zusammen mit der niederländischen Kriminalpsychologin Micky Spijker begibt sich Patati auf Spurensuche, die von Amsterdam über Düsseldorf bis nach Afrika führt. Haniel nutzt den Literaturabend für eine Spendenaktion: Für Getränke müssen die Gäste nichts bezahlen. Stattdessen sind sie aufgefordert, für die „Ruhrorter Hafenkids“ zu spenden. Das von Haniel geförderte Jugendzentrum ist Charity-Partner der Duisburger Akzente und der Duisburger Local Heroes-Woche.

Preisgekröntes Team 
Das erste gemeinsame Buch von Hoeps und Toes „Nach allen Regeln der Kunst“ schaffte es 2008 in die Top Five der besten Krimis der Niederlande und wurde für den niederländischen Krimipreis „Gouden Strop“ nominiert. Auch solo sind die beiden Autoren erfolgreich: Thomas Hoeps, der in Krefeld und Mönchengladbach lebt und arbeitet, erhielt für seine Romane und Erzählungen den Literaturpreis der Stadt Düsseldorf sowie den Nettetaler Literaturpreis. Der Roman „Fotofinish“ des Arnheimers Jac. Toes wurde mit dem niederländischen Krimipreis ausgezeichnet.

Museumsbesichtigung inklusive
Die Lesung auf dem Speicher des Haniel Museums beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Dann können die Gäste auch das Museum besichtigen, bis die Autoren zu lesen anfangen. Karten für den Literaturabend sind für fünf Euro im Vorverkauf erhältlich: in der Zentralbibliothek, im RUHR.VISITORCENTER im CityPalais, in der Stadtbibliothek Ruhrort und in der Lotto-Annahmestelle Grafen (Weinhagenstr. 21). Sofern der Vorrat reicht, werden auch an der Abendkasse Karten verkauft.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Da das historische Gebäude nicht über einen Aufzug verfügt, ist der Veranstaltungsort für Rollstuhlfahrer leider nicht zugänglich.