Bilanzpressekonferenz 2019

Haniel steigert Umsatz und Operatives Ergebnis deutlich

Finanzielle Mittel von rund 1,4 Milliarden Euro für Portfolioentwicklung verfügbar 
Deutliche Ergebnisanstiege für 2019 erwartet 
Übergabe des Vorstandsvorsitzes von Stephan Gemkow an Thomas Schmidt wird vorbereitet

Das Family-Equity-Unternehmen Haniel konnte sowohl Umsatz als auch Operatives Ergebnis im Jahr 2018 erfreulich steigern. Wertberichtigungen auf die Finanzbeteiligungen an der CECONOMY AG und der METRO AG belasteten das Ergebnis vor und nach Steuern jedoch erheblich. „Unsere operative Performance belegt, dass wir von der erhöhten Diversifikation unseres Portfolios profitieren. Die Ergebnisse aus den Finanzbeteiligungen haben diese positive Entwicklung jedoch überlagert und das war für Haniel enttäuschend. Auf Basis unserer unverändert soliden Finanzsituation werden wir unsere Buy & Build-Strategie weiter konsequent fortsetzen“, unterstreicht Vorstandsvorsitzender Stephan Gemkow. Für den Erwerb weiterer Geschäftsaktivitäten im Rahmen der Buy & Build-Strategie stehen Haniel finanzielle Mittel in der Größenordnung von 1,4 Milliarden Euro zur Verfügung. Thomas Schmidt, der den Vorstandsvorsitz von Gemkow zum 1. Juli 2019 übernimmt, unterstreicht: „Wir gestalten einen nahtlosen Übergang und arbeiten seit Jahresbeginn im Vorstand und mit unserem Führungsteam an Impulsen, wie wir die Haniel-Gruppe weiter enkelfähig gestalten können. Wir möchten unser Portfolio zügig um neue Unternehmen erweitern.“ Für 2019 erwartet Haniel einen deutlichen Anstieg des Operativen Ergebnisses.

Mediaservice

Pressemitteilung

Hier finden Sie die komplette Presseinformation.

Online-Geschäftsbericht 2018

Hier finden Sie den aktuellen Online-Geschäftsbericht 2018.

Übertragung

Hier gelangen Sie zum Live Stream der Bilanzpressekonferenz 2019.

Bilder | Haniel-Vorstand

Bilder | Netzwerke gestalten - Unternehmen entwickeln

Haniel

Schacht One

BekaertDeslee

CWS

ELG

Optimar

Rovema

TAKKT